Laut den Statistiken von StreamCharts waren in den Top 100 der englischsprachigen Twitch-Streams im dritten Quartal nur 5 Frauen vertreten, wobei Amouranth die Spitzenposition einnahm.

Nicht selten hört man im Twitch-Chat und auf Reddit den Aufschrei, dass Frauen auf Twitch “alle großen Views bekommen”. Laut den von StreamsCharts veröffentlichten Statistiken für das dritte Quartal 2021 könnte dies jedoch nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein, zumindest für englischsprachige weibliche Twitch-Streamer.

Von den 100 meistgesehenen englischsprachigen Streamern sind nur fünf Frauen. Der untersuchte Zeitraum war Juli bis September 2021, wobei Amouranth von Just Chatting mit großem Abstand die meistgesehene Frau war.

Die meistgesehenen weiblichen Streamer in den Top 100, basierend auf den gesehenen Stunden. Statistik von StreamsCharts

Es ist wichtig zu erwähnen, dass dies nur für englischsprachige Streamerinnen gilt und nicht für die südkoreanische Streamerin Saddummy oder die spanische Streamerin Biyin_, die beide auf der Plattform eine große Rolle spielen.

Wer waren die 5 erfolgreichsten weiblichen Twitch-Streamer des 3. Quartals?

Amouranths Stream kam auf mehr als 12 Millionen Stunden geguckt. Interessanterweise ist Amouranth zwar die Nr. 1 bei den englischsprachigen weiblichen Twitch-Streamern, aber es fehlen ihr 2 Millionen, um in die Top 10 insgesamt zu kommen. (xQc führt die Charts mit 48,8 Millionen an.) Sie hat sich auf Twitch einen Namen gemacht, weil sie oft neue Trends setzt.

Kydae ist eine der größten Twitch-Streamerinnen des Jahres 2021

An zweiter Stelle steht die 20-jährige VALORANT-Streamerin Kyedae, deren Stream im Laufe 2021 dramatisch gewachsen ist. Kyedaes Stream ist noch nicht einmal ein Jahr alt, erreichte aber im September 2021 durchschnittlich 33.515 Zuschauer bei nur 69 gestreamten Stunden, wobei ihre Watchparty der VCT Berlin Masters eine wichtige Rolle spielte. Sie wurde im April 2021 von 100 Thieves als Influencerin aufgenommen.

“Ich habe das Gefühl, dass es immer noch nicht viele weibliche Content Creator gibt”, sagte Kyedae, als sie ursprünglich zu 100 Thieves kam. “Man würde sagen, das Verhältnis ist immer noch ziemlich groß. Mein Wille ist einfach, dass sich Frauen in der Gaming-Community sicherer fühlen, das ist mein wichtigstes Anliegen. Ich fühle mich mit mir selbst ziemlich wohl, aber für diejenigen, die das nicht tun, bin ich da”

“Ich würde sagen, das Verhältnis ist immer noch ziemlich groß. Ich möchte einfach, dass sich Frauen in der Gaming-Community sicherer fühlen, das ist mein wichtigstes Anliegen, damit sie sich wohl fühlen.

Kyedae als sie 100 Thieves im april 2021 gejoined ist

Die drittmeistgesehene Streamerin des 3. Quartals war die Veteranin Jinnytty, die normalerweise 6 Tage pro Woche streamt. Jinnytty ist bekannt für Just Chatting und IRL-Streams. Sie reiste kürzlich nach Europa und Kanada und dokumentierte die gesamte Reise in ihrem Stream. Im 3. Quartal hat Jinnytty 681 Stunden gestreamt und dabei 4,23 Millionen Zuschauerstunden.

Die beiden anderen weiblichen Streamer, die es in die Top Five geschafft haben, sind die Varieté-Streamerin Pokimane und die Creatorin 39Daph. 39Daph wurde im August 2021 von Sentinels als erste Creatorin aufgenommen, da die Organisation der Meinung war, dass sie die Content Creation auf die nächste Stufe bringen würde.

Top männliche Streamer für Q3 – xQc führt weiterhin die Liste an

Was die männlichen englischsprachigen Streamer angeht, so ist xQc mit 48,87 Millionen Zuschauerstunden immer noch der Spitzenreiter, mehr als doppelt so viel wie Asmongold auf Platz 2. Allerdings hat Asmongold mit nur 326 Stunden On-Air-Streaming deutlich weniger gestreamt als jeder andere Streamer in den Top 10.

Asmongold ist zwar für World of Warcraft bekannt, hat aber nach der Kontroverse mit Blizzard, auf das Streaming von Final Fantasy XIV umgestellt und ist damit sehr erfolgreich. Ein weiteres neues Gesicht in den Top 10 ist TrainwrecksTV, der fast ausschließlich Gambling streamt.

Den vollständigen Bericht über die beliebtesten englischsprachigen Streamer könnt Ihr auf StreamsCharts nachlesen.

Obwohl StreamsCharts die Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Streamern bei den Spieletrends untersucht hat, sollten die Ergebnisse nicht zu ernst genommen werden. Da die Daten für Frauen nur aus fünf weiblichen Streamern besteht ist die Analyse nicht 100% repräsentativ.

Weitere News und Updates zu Streaming sind auf esports.gg zu finden.

Filed Under
Lawrence

Lawrence "Malystryx" Phillips

Director of Content | Twitter: @MalystryxGDS | Twitch: MalyPlays

Malystryx is Director of Content at Esports.gg. and a veteran esports journalist, content creator and personality. He has been involved in the esports scene since 2004 and has worked with many different organizers and portals, including SK Gaming, ESL, Dexerto, GINXTV, Razer and Monster Energy. Malystryx was also a broadcast talent on Valve's Dota 2 Pro Circuit over the last few years, creating on-site video content for PGL and Starladder. In his spare time he streams on Twitch as MalyPlays.