Die Esports Integrity Commission hat ein Update zu ihrer NA MDL Matchfixing-Untersuchung veröffentlicht. Zwei ehemalige Rebirth-Spieler, Retchy und 4pack, haben eine 5-Jahres-Sperre wegen ihrer Beteiligung an unrechtmäßigen Aktivitäten erhalten. Carson „nosraC“ O’Reilly erhält ebenfalls eine 111-tägige Sperre.

Die Esports Integrity Commission hat im Rahmen ihrer NA MDL-Untersuchung zu Spielmanipulationen Sanktionen gegen drei Spieler verhängt. Die ehemaligen Rebirth-Spieler Sebastian „retchy“ und Kevin „4pack“ Przypasniak haben wegen ihrer Verwicklung im Spielmanipulationsskandal eine fünfjährige Sperre erhalten.

Die Sperre des Duos beginnt ab April 2021, da sie damals bereits eine 4-monatige Sperre erhalten hatten. Die zwei Spieler standen im Rampenlicht, nachdem eine Aufzeichnung eines Gesprächs zwischen ihnen und Carson ‘nosrac’ O’Reilly an die Öffentlichkeit kam. Die Aufnahme zeigt, wie die drei Spieler Möglichkeiten besprechen, ESEA MDL-Matches zu fixen.

Bestrafung für NA MDL Match-Fixing

Während ESIC dem Duo 5-Jahres-Sperren erteilt hat, wurde auch klargestellt, dass die Spieler immer noch Teil einer umfassenderen Untersuchung sind. Die kürzlich angekündigten 5-Jahres-Sperren sind möglicherweise nicht das endgültige Ergebnis für die verschiedenen beteiligten Spieler.

ESIC leitete Anfang 2021 eine Untersuchung der Manipulation von Spielergebnissen in der ESEA MDL Season 35 ein. Im Laufe der Untersuchung erhielt die Kommission eine Aufzeichnung, ein Transkript und andere Beweise eines Gesprächs zwischen zwei Rebirth-Spielern. An dem Gespräch nahmen drei Mitglieder des Teams (die oben genannten Spieler) sowie zwei Mitglieder vom Team Russian Canadians teil. Die Aufnahme wurde im April 2021 veröffentlicht.

Zuvor behandelte ESIC diesen Fall im Rahmen einer umfassenderen Untersuchung. Nach der Veröffentlichung der Aufzeichnung beschloss ESIC jedoch, diese Angelegenheit separat zu untersuchen und im öffentlichen Interesse zu einem früheren Ergebnis zu gelangen. Die heutigen Sanktionen sind Teil dieser Untersuchung, obwohl die umfassendere Untersuchung noch im Gange ist und zu zusätzlichen Strafen führen kann, sagt ESIC.

Auf welche Turniere wirkt sich der Bann aus?

Die Sperrbestimmungen gelten für ESL, DreamHack, WePlay, BLAST, LVP, Nodwin, Eden, Relog, UCC, Allied, Kronoverse, Estars und 247 Leagues.

Was kommt als nächstes?

ESIC führt außerdem eine umfassendere Untersuchung gegen 34 Personen wegen Verstößen gegen den Antikorruptionskodex durch. Die meisten dieser Personen sind während ihrer Teilnahme an der ESEA Premier: North America an unrechtmäßigen Aktivitäten beteiligt, einschließlich Fällen von Spielmanipulationen der NA MDL. Die Esports Integrity Commission arbeitet auch in einigen Untersuchungsbereichen mit den Strafverfolgungsbehörden zusammen.

ESIC geht davon aus, dass Gruppen der organisierten Kriminalität und ausländische Wettsyndikate in betrügerische Aktivitäten während der ESEA Season 35: North America verwickelt waren. ESIC sagt, dass es Updates zu dieser Angelegenheit über das neu eingerichtete Open Investigations Register als Teil der ESIC-Transparenzinitiative bereitstellen wird.

Hier sind die Sanktionen, die Teil der heutigen Ankündigung sind:

Sebastian “retchy” Tropiano

  • 5-Jahres-Sperre.
  • Start: 2. April 2021.
  • Ende: 1. April 2026.

Kevin “4pack” Przypasniak (auch bekannt als ‘Yugorov Prezpasniak’)

  • 5-Jahres-Sperre.
  • Start: 2. April 2021.
  • Ende: 1. April 2026.

Carson “nosraC” O’Reilly

  • 111-Tage-Sperre.
  • Start: 2. April 2021.
  • Ende: 22. July 2021 (Sperre bereits beendet).

ESIC wird am 25. August 2021 ein Update zu den Behauptungen bereitstellen, dass HUNDEN sensible Strategieinformationen aus dem Playbook von Heroic geteilt hat.

Verfolge esports.gg für die aktuellsten CS:GO- News und Updates

Filed Under
Rohan Samal - Eurasia Editor

Rohan Samal

Eurasia Editor | Twitter: @rohan_esports | Twitch: rohan_3105

Eurasia Editor for esports.gg. Found esports through gaming nearly 6 years ago and has been involved ever since. Primarily a Dota 2 player, but has the occasional experience in FPS games. Even tried (unsuccessfully) to go pro in Overwatch.