Die Ankündigung der RLCS Saison 2021-2022 hat Fans und Profis begeistert und wir erläutern euch warum.

Die RLCS Saison 2021-2022 wurde heute offiziell angekündigt, mit mehr Regionen, einem größeren Preispool und der Rückkehr des LAN-Turniers.

RLCS 2021-2022 Season Details

Die Geduld der Rocket League-Community wurde heute nach einem Stream von Psyonix belohnt. Das Team aus San Diego kündigte einen Rekordpreispool von 6.000.000 $, drei neue Regionen und ein überarbeitetes Format an. Lasst uns alle wichtigen Änderungen zusammenfassen!

Der große Preispool soll das erweiterte RLCS-Feld unterstützen. Es umfasst nun folgende Regionen: Naher Osten und Nordafrika, Subsahara-Afrika*, Asien-Pazifik Nord und Asien-Pazifik Süd. Subsahara-Afrika wird zwar an den Worlds teilnehmen können, ist aber in diesem Jahr keine vollständige Region.

Die RLCS 2021-2022 wird das allgemeine Format des letzten Jahres beibehalten (drei Splits, regionale Events und Majors), aber The Grid wurde zugunsten von Turnieren Dritter gestrichen. Psyonix betonte, dass die Veranstaltungen auf 16 Teams begrenzt sein werden. Außerdem haben sie sich stark auf das “Swiss System”, anstelle von Gruppenphasen, gestützt.

Die Majors werden über LAN stattfinden, während das Schicksal der regionalen Veranstaltungen noch unbekannt ist. Das erste große LAN wird in Stockholm, Schweden, stattfinden (nur für Spieler), während die Weltmeisterschaft in Nordamerika stattfinden wird.

Bei der Weltmeisterschaft gibt es jetzt ein “Wildcard-Event”, bei dem die Leistung der Region Einfluss darauf hat, wie viele Plätze sie bei der Hauptveranstaltung haben wird. Wenn zum Beispiel Nordamerika beim Spring Major außergewöhnlich gut abschneidet, kann es bis zu fünf garantierte Plätze bei der Weltmeisterschaft erhalten.

RLCS 2021-2022 format
Bildnachweis: Psyonix

Community Reaktion und Updates des Ecosytems

Die Community hatte eine Menge aufgestauter Emotionen wegen der kommenden Saison. RLCS X bot eine Reihe von geteilten Gefühlen mit dem Fehlen von LAN-Finals, Änderungen am Format und wenig Antworten von Psyonix.

Mit dem Hinzukommen neuer Regionen beförderte Psyonix daraufhin mehrere externe TOs in offizielle Positionen. Einer von ihnen, Nishant “Nish” Chahar, wurde unter einstimmigem Beifall als Regionalmanager für die APAC-Regionen eingestellt.

Als führender Turnierorganisator aus Indien ist Nish nur vorsichtig optimistisch, was seine neue Rolle/RLCS-Erweiterung für die asiatische Rocket League bedeutet.

Ich bin wirklich begeistert, dass die Spieler etwas haben, wofür sie sich anstrengen können und die Verbesserungen werden mit der Zeit kommen. Ich kann es kaum erwarten, Asien in der Zukunft dominieren zu sehen!

Nishant “nish” Chahar

Neben der Ausweitung der Regionen will Psyonix auch seinen Esports Sticker Shop und sein Broadcast-Paket erweitern. Psyonix kündigte an, dass sie die Anzahl der Teams, die sich für Abziehbilder qualifizieren, erweitern und jedes Team wird Heim-/Auswärts-Kits erhalten. Die Trikots werden in Zusammenarbeit mit der Organisation entworfen und es steht den Orgas frei, Sponsoren auf ihre Abziehbilder zu drucken.

Die letzte Änderung bezieht sich auf die Übertragung selbst. Psyonix wird die Unreal Engine nutzen, um Grafikpakete zu erstellen, die die Teams hervorheben und somit innovative, frische und fesselnde Streams für die Fans ermöglichen können. Es bleibt abzuwarten, was die Unreal Engine leisten kann. Psyonix war aber sehr aufgeregt, sie für ihren Herbstsplit der RLCS Saison 2021-2022 zu zeigen.

Für alles Rund um Rocket League und mehr, besucht Esports.gg

Ezekiel Carsella -

Ezekiel Carsella

| Twitter: @jamaican116 | Twitch: jamaican116og

Ezekiel Carsella is a freelance writer for Esports.gg, a former Collegiate Rocket League coach, and an alumnus of the College of Charleston.