Wir hatten die Chance auf ein exklusives Interview mit aaroNNNcs in dem wir über die momentane Situation sowie die Kontroversen der deutschen Szene gesprochen haben.

Ihr konntet die Saison mit 16 Siegen und nur zwei Niederlagen auf dem ersten Platz der Division 2.1 der 99 Liga abschließen. Hattest du vor der Saison mit dieser Platzierung gerechnet?

Aaron: Denke unmittelbar vor der Season, ohne das die Gruppen bekannt waren, eher nicht. Unser Ziel war es ohne die Gruppen zu wissen, Relegation zu erreichen. Nachdem die Gruppen jedoch bekannt waren, wussten wir, das der Direktaufstieg möglich ist und das war dann auch unser Ziel. Ich habe auch in keinem Moment gezweifelt, dass wir das schaffen können. 



Ihr musstet kurz vor Saisonstart noch einen Wechsel vornehmen. Wie groß waren damals deine Sorgen, dass das eure Saisonziele gefährden könnte?

Aaron: Nachdem wir die Gruppen wussten, eher weniger groß, wir haben zwar mit bevve nen guten Spieler verloren, jedoch mit Rand ein individuelles Monster dazubekommen. Dazu kommt das wir Deutsch callen konnten und dementsprechend haben wir nicht lange gebraucht um uns einzuspielen. Ein weiterer Faktor war das wir ziemlich früh in der Season ein Bootcamp hatten, dass hat alles nochmal deutlich erleichtert und den Team Progress vorangetrieben. 



Mit Rand habt ihr einen Spieler gepickt, den nicht viele für ein Aufstiegs Lineup auf dem Radar hatten. Was kannst du zu seiner Saisonleistung sagen?

Aaron: Ich denke viele hatten von Rand kein gutes Bild vor der Season. Individuell war er schon immer einer der Besten in der Div 2, jedoch gab es oft Wechsel in seinen Teams bzw. hat man immer dieselben Leute gesehen, sodass viele den Eindruck hatten Rand wäre irgendwie schwierig. Dies kann ich definitiv verneinen nach der Season. Ich hatte mit keinem Spieler in diesem Team so wenige Probleme wie mit Rand. Ingame ist es absolut krass was er abliefert. Die Stimmung war eigentlich war immer gut und er weiß wie er sich zu verhalten hat. Ich denke seine Stats sprechen für sich. Ich hoffe, dass ich Zukunft auch mal wieder mit ihm spielen kann. 

Welche Teams oder Spieler haben dich in der abgelaufenen Saison besonders überrascht? 

Aaron: Denke team-technisch definitiv Recast, die Jungs haben ne krasse Season als Team gespielt. Würde sagen locko von 3D Activate hat mich als AWP ziemlich überrascht, hat mit die besten Stats in ESEA Main als AWP und in 99damage ist es auch immer ekelhaft gegen ihn zu spielen. Aus 2.2 würde ich Rulz von Royal Estate nennen, in der ersten Div 2 Season so gut zu performen schafft nicht jeder.  



Zuletzt gab es eine große Kontroverse zum Thema Academy-Teams und Organisationen, die mehrere Lineups in der 2. Division stellen. Wie ist deine Meinung dazu?

Aaron: Ich denke keine Orga sollte in der Lage sein den Wettbewerb zu beeinflussen, indem sie 2 Teams in der Div 2 stellen, die dementsprechend nicht in derselben Gruppe sein dürfen. Dadurch empfand ich die Gruppen vor allem im Mittelfeld sehr unausgeglichen in 2.1 gab es eine zu große Skill Gap, die man mit Divizon White z.B. in 2.1 verhindern könnte. Academy Teams finde ich nicht schlimm, solange sie entlassen werden vor Saisonende spielt das keine Rolle für die Gruppenauslosung, da sie diese nicht beeinflussen. Sobald eine Beeinflussung besteht von den Gruppen anhand von Teams derselben Organisation, sollte dies verboten werden. 



Du bist häufig auf Twitch und YouTube in Podcast-Format zu sehen. Was macht dir daran besonders viel Spaß?

Aaron: Ich finde Podcasts sind ein guter Weg um mit den Leuten außerhalb von meiner “Bubble” in Kontakt zu kommen bzw. zu bleiben. Denke der Austausch macht dort am meisten Spaß. Sich mit Leuten hinzusetzen über Esport zu reden, mehr brauch ich eigentlich nicht für nen geilen Tag und mit eggsy und schoko habe ich da gute Leute gefunden, um nen guten Mix aus seriösen Gesprächen und Witzen zu erzeugen. 



Was ist deine Meinung zu Spielern und Managern, die sich aufgrund von Kritik in solchen Podcasts angegriffen fühlen? Zu deinen Einschätzungen über die Teams vor der Saison gab es ja auch viele negative Stimmen.

Aaron: Halte nix von so Leuten und wir betonen genau deshalb eigentlich sehr oft, dass niemand unsere Meinung als universal Meinung einstufen sollte. Natürlich machen auch wir Fehler und bringen teilweise Meinung nicht objektiv rüber, sondern verpacken sie dramatischer als es sein müsste, aber, und das verstehen denke ich auch nicht viele, ist es eben mehr oder weniger ein Stilmittel, um einfach ein bisschen “Spice” mit reinzubringen. Ich denke auch das unsere Einschätzung vor der Season auch grundsätzlich genau das widerspiegelt was der Endstand der Gruppen jetzt ist. Außerhalb von Recast denke ich haben wir keine komplette Fehleinschätzung gemacht. Dementsprechend würde ich den Leuten einfach mal empfehlen abzuwarten und es als Motivation zu nehmen.  



Wie siehst du deutsches Counter-Strike im internationalen Vergleich und was könnten Teams und Spieler tun, um dabei besser abzuschneiden?

Aaron: Ich denke Deutsches CS hat einen guten Durchschnitt. Wir haben inzwischen 6 Teams in der ESEA Advanced. 1 Team in der Premier und 1 Team mit BIG ganz oben dabei und super viele in der ESEA MAIN.  Das Problem ist denke ich eher, dass kein Team den Sprung von T2-T3 zu T1 schafft, woran es da liegt müssen die Teams selber beantworten, denke da gibt es bei jedem einzelnen Team eine Geschichte und dann muss man dran arbeiten. Bin gespannt ob noch ein deutsches Team neben Sprout in die Premier schafft oder sogar auf die großen Bühnen. 



Vielen Dank! Die letzten Worte gehören natürlich dir.

Danke für das Interview. Bleibt Gesund und schönen Rest Tag! 


Lust auf mehr? Vor nicht all zu langer Zeit führten wir ein Interview mit prosus!

Marvin Meeßen -

Marvin Meeßen

Marvin ist bereits seit seiner Kindheit dem Hobby Gaming verfallen und hat in seiner Esports-Laufbahn bereits eine Vielzahl an Events und Messen als Redakteur besucht. Meistens verbringt er seine Zeit in CS:GO, Hearthstone oder Heroes of the Storm.